BADER-IMAGES

Gault Millau: 2018, 16 von 20 Punkten

Gault Millau: 2018, 16 von 20 Punkten Gault Millau: Newcomer des Jahres 2018 Falstaff: Eines der besten Restaurants in Oberösterreich JRE: Certification of Membership A La Carte 2018: Eines der besten Restaurants Österreichs Wirtschaftskammer: Sonderpreis Wir hatten gestern die Ehre die Räumlichkeiten von Lukas Kienbauer (Bild 1.v.l) in Schärding zu fotografieren. Falls ihr wirklich gut…

BADER-IMAGES

Kompetente Mitarbeiter, starke PartnerInnen und durchdachte Lösungen

Durch die Kombination von jahrelangen Erfahrungen und innovativen Ideen entstehen die Softwareprodukte und Dienstleistungen von cubido business solutions gmbh.
Möchtest du Teil von Cubido werden?
Bist du (Wirtschafts-)InformatikerIn, Software-EntwicklerIn, ControllerIn,… und planst den Berufseinstieg oder eine berufliche Veränderung? Du hast Interesse an einem Praktikum?
Cubido freut sich, dich kennenzulernen!

BADER-IMAGES

On the road again

Die kommenden Tage bin ich fotografisch in Lichtenstein und Vorarlberg unterwegs. Ein Möbelhaus, ein Hotel und ein Optiker werden fotografiert.
Ich liebe das Unterwegssein. Meistens verbinde ich diese beruflichen Reisen mit meinen Freizeitaktivitäten und hänge vor oder nach den Shootings noch ein paar Tage an. Gestern wurde ich mit perfektem Wetter und Schneeverhältnissen im Hochköniggebiet belohnt (siehe Selbstporträt).

Wollt ihr mehr Landschaftsfotos von mir sehen?

Auf Instagram unter baderimages findet ihr mein fotografisches „Bergtagebuch“.

Franz Gregov

Weiterentwicklung durch Reduktion

Am Vorabend meines Fotowalks in München habe ich bewusst eine Entscheidung getroffen: Ich werde den ganzen Tag in Bayern mit einem 35mm Objektiv fotografieren.
Warum?
Ich bin der Meinung, dass eine fotografische Weiterentwicklung nur durch Reduktion erfolgt. Wenn man z.B. nur eine Brennweite nutzen darf, nimmt man Motive intensiver wahr. Denn in der Fotografie dreht es sich final nur um Motive und nicht um Werkzeuge (Fotoapparate, Objektive, Blitze,…).
Mit einer Optik ist man gezwungen, sich mit dem Motiv bewusst auseinander zu setzen.
Man denkt nicht mehr welche Optik für diese Situation die beste ist, sondern man „schleicht“ um das Motiv und versucht ein schönes Bild zu kreieren.
Menschen sind „Augenmenschen“ und lieben es, attraktive Motive/Fotos zu betrachten. Kein Betrachter interessiert sich, mit welchem Pinsel oder welcher Staffelei der Künstler das wunderschöne Gemälde gemalt hat.

BADER-IMAGES

Der „König“ in Lehen

Hip-Hop, Lation, 80er & 90er, Brunch, grillen auf der Terrasse, private Feiern oder Firmenveranstaltungen. Alle kommen zum King.
King Peroy (Bild) betreibt sehr engagiert seine KingZ Bar und Eventlocation in der Rudolf-Biebl-Straße 41 in Salzburg.
Achtung: Morgen OLD SCHOOL HIP HOP R`N`B CLUBBING im KINGZ! Freier Eintritt.

BADER-IMAGES

Die kalte Atmosphäre einer Tiefgarage für ein Fashion Shooting nutzen.

Durch die spärliche Beleuchtung wird das Spiel mit dem vorhanden Licht sehr spannend.
Achtung: Da die Garagenbeleuchtung meistens steil von oben kommt, werden die Augen der Models häufig zu dunkel.
Lösung: Mit einem Blitz die Szene ein wenig aufhellen. Das zusätzliche Blitzlicht sollte nur dezent eingesetzt werden und vom Betrachter nicht wahrgenommen werden. Denn zu viel Blitzlicht „zerstört“ die besondere Atmosphäre der Tiefgarage.