BADER-IMAGES

Industrie-Fotografie 2.0

Ich liebe das Fotografieren in Fabrikanlagen, Manufakturen, Handwerksbetrieben oder BĂŒrogebĂ€uden. Im Vergleich zu einem Studio mit konstanten Bedingungen ist man on Location immer gefordert: z.B. Ă€ndern sich permanent die LichtverhĂ€ltnisse, oft hat man zu wenig Platz und die ArbeitsablĂ€ufe vor Ort dĂŒrfen durch den Fotografen auch nicht zu sehr behindert werden.

Gestern haben wir in der Schiffswerft von Dipl.-Ing. Georg Friedl (Bild) in Bisamberg bei Wien fotografiert. Der Familienbetrieb in zweiter Generation baut in Handarbeit Segel- und Motorboote. Das flexible Unternehmen setzt KundenwĂŒnsche bei der Planung und beim Bau 1:1 um.

BADER-IMAGES

Business Portraits

Emotion und AuthentizitÀt lassen Ihre Business Fotos zur Marke werden. Heben Sie sich von Ihren Mitbewerbern mit hochwertigen Bildern ab.
Wie z.B. die Fotos von Sergei Pegushin (Bild). Der Jurist und Gastronom betreibt im ersten Wiener Gemeindebezirk ein Teehaus der besonderen Art. Auf der Basis der traditionellen chinesischen Teezeremonie wird ein besonderes Erlebnis geboten.
Verweilen und Entspannen im Teehaus Channagasse.

BADER-IMAGES

Wenn man drei VorstĂ€nde fotografiert…

Wenn man die drei VorstÀnde von AMAG Austria Metall AG fotografiert, muss alles perfekt ablaufen.
Aus diesem Grund haben wir zwei Fotosets aufgebaut und wie am Fließband die Business-Portraits abgearbeitet.
Nach einer Stunde waren alle Bilder im Kasten.
Danke an Alexander Huber (Marketing; 1.v.l.) und Tanja Obermoser(Visagistin; 2.v.l.) fĂŒr die professionelle UnterstĂŒtzung.

BADER-IMAGES

Sedcard Shooting

FĂŒr das Nachwuchsmodel Yasin (Bild) haben wir Fotos fĂŒr sein Portfolio erstellt. Yasin studiert Exportmanagement in Österreich und betreibt in seiner Freizeit sehr viel Sport.
Wie habe ich dieses Bild ausgeleuchtet?
Nur einen Studioblitzkopf und eine Softbox habe ich bei diesem Foto genutzt.
Lichtformer: Profoto Softbox RFi Octa 90cm

BADER-IMAGES

Kendƍ – japanische Schwertkampfkunst

Kendƍ verfolgt nicht nur die Techniken des Schwertkampfs, sondern auch die geistige Ausbildung des Menschen. Die Übenden sollen Charakterfestigkeit, Entschlossenheit und moralische StĂ€rke erlangen.
„In Österreich betreibt eine kleine Gemeinde diese traditionelle japanische Sportart“, so der PrĂ€sident der Austrian Kendo Association Ing. Harald Hofer (Bild).